Fachthemazurück

(GZ-17-2021)
gz fachthema

► Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und Kreissparkasse Augsburg:

 

Genehmigung für die Fusion liegt vor

 

Die Sparkasse Schwaben-Bodensee kommt: Die Sparkassenaufsicht der Regierung von Schwaben hat den Zusammenschluss der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und der Kreissparkasse Augsburg zum 31. Dezember 2021 genehmigt. Die technische Fusion, d. h. die Zusammenlegung der Datenbestände der beiden Sparkassen, erfolgt im April 2022.

„Wir freuen uns, dass die Sparkassenaufsicht mit der Genehmigung der Fusion diese zukunftsweisende Entscheidung bestätigt hat“, betont Thomas Munding, derzeit Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und künftiger Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Schwaben-Bodensee.

Sein zukünftiger Stellvertreter Horst Schönfeld, aktuell Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg, erklärt: „Die intensive Projektarbeit hat bereits begonnen. Wir arbeiten mit voller Kraft daran, für unsere Kunden ein zukunftsfähiges Haus auf den Weg zu bringen.“

Die Sparkasse Schwaben-Bodensee, die aus der Fusion der beiden Institute hervorgeht, belegt künftig – gemessen an ihrer Bilanzsumme von rund 9,3 Milliarden Euro – Rang 5 unter den bayerischen Sparkassen. Auf die Strukturen im Kundengeschäft und auf die Entwicklung der Sparkassenfilialen hat die Fusion keinen Einfluss. Langfristig sichert sie die Arbeitsplätze im Geschäftsgebiet der Sparkasse Schwaben-Bodensee.

Kunden profitieren von leistungsstarker Sparkasse

Bereits Ende Juli hatte sich der neue Verwaltungsrat der Sparkasse Schwaben-Bodensee zum ersten Mal getroffen. Die Mitglieder der derzeitigen Verwaltungsräte der Kreissparkasse Augsburg und der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim nutzten die Gelegenheit zum Kennenlernen und zu einem ersten intensiven Austausch. 

Alex Eder, Landrat des Landkreises Unterallgäu, bestätigte anlässlich des Treffens, dass die Fusion auf ein breites positives Echo stößt:

„Wir erfahren sehr viel Zustimmung – aus der Politik ebenso wie aus Wirtschaft und Gesellschaft.“ Sein Kollege Martin Sailer, Landrat des Landkreises Augsburg, teilt diese Zustimmung „Von der leistungsstarken Sparkasse, die hier in der Region entsteht, werden vor allem die Kunden profitieren.“

Wesentliche Kennzahlen der neuen Sparkasse Schwaben-Bodensee:

Rang 5 in Bayern, bezogen auf die Bilanzsumme (durchschnittlich) 113 Geschäftsstellen, davon 58 mitarbeiterbesetzte Geschäftsstellen; 9.293 Millionen Euro Bilanzsumme; 12.679 Millionen Euro bilanzielles Kundengeschäftsvolumen 5.883 Millionen Euro Kundenkredite; 6.796 Millionen Euro Kundeneinlagen; 1107 aktive Beschäftigte - Alle Werte: Stand 30.06.2021.

Dieser Artikel hat Ihnen weitergeholfen?
Bedenken Sie nur, welche Informationsfülle ein Abo der Bayerischen GemeindeZeitung Ihnen liefern würde!
Hier geht’s zum Abo!

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

TwitterfacebookinstagramYouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter