Fachthemazurück

(GZ-1/2-2017)
gz fachthema
► N-ERGIE Aktiengesellschaft:
 
Allersberg setzt auf LED-Straßenbeleuchtung

Allersberg setzt bei der Straßenbeleuchtung neue Maßstäbe: Die Marktgemeinde hat die N-ERGIE Aktiengesellschaft damit beauftragt, im Zuge der Turnuswartung im Frühjahr 2017 über 1.100 Leuchten auf Leuchtdioden, sogenannte LED, umzustellen.

Es werden neutralweiße LED-Retrofit-Leuchtmittel zum Einsatz kommen, die den Energieverbrauch gegenüber dem bisher eingesetzten System um ca. 60 Prozent vermindern. Dies entspricht einer Einsparung von über 220.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Dadurch verringert sich der jährliche CO2-Ausstoß in Allersberg um über 100.000 Kilogramm. Zudem ist der Einbau der LED-Retrofit-Leuchtmittel einfach und kostengünstig.

„Allersberg hat bereits erste Erfahrungen mit der modernen LED-Straßenbeleuchtung sammeln können“, erklärt Erster Bürgermeister Bernhard Böckeler. „Mit dem Umrüsten von über 1.100 weiteren Leuchten leisten wir einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Natürlich ist auch der verminderte Stromverbrauch und die damit reduzierbaren Kosten ein wichtiges Argument für eine verantwortungsvolle Kommune.“

Die geplante LED-Technik verbessert auch die Verkehrssicherheit: Durch eine Lichtbündelung von 270 Grad wird das Licht gezielt auf die Straßen und Wege gelenkt. Dies entlastet beispielsweise die Anwohner, da die Leuchte weniger Licht auf der Rückseite erzeugt.

„Der technische Standard in der Straßenbeleuchtung hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt“, erläutert Rainer Gründel, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE. „Wir gehen deshalb bei den turnusmäßigen Wartungen der Straßenbeleuchtungen alle vier Jahre auf die Kommunen zu und empfehlen mögliche Energiesparmaßnahmen. Auch unterstützen wir Kommunen wie Allersberg dann gerne bei der Umrüstung auf LED und bei Neuplanungen des Beleuchtungskonzepts.“

Für rund 250 Kommunen ist die N-ERGIE Ansprechpartner, wenn es um die Straßenbeleuchtung geht. In ihrem Netzgebiet wartet die N-ERGIE insgesamt 85.000 Leuchten und ist damit für ein Straßenbeleuchtungsnetz von rund 4.100 Kilometern Länge verantwortlich.

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter