Fachthemazurück

(GZ-4-2016)
Fachthema
► Gütezeichen Kanalbau:
 
Kuchler Service erfolgreich geprüft
 
Schloss Linderhof Bayern

Kuchler-Service führte unter anderem Kanalbauarbeiten am Schloss Linderhof durch.
Bild: © Bayerische Schlösserverwaltung

Erfahrung und Zuverlässigkeit sind auch bei Kanalreinigung und Kanalsanierung das A und O. Hierfür steht die Kuchler Service Unternehmensgruppe in Geiersthal, Landkreis Regen.

Wie lassen sich alte Kanalleitungen möglichst partiell und wirtschaftlich sanieren? Diese Frage stellt sich Kommunen wie Firmen, die die Dichtigkeit des auf dem Betriebsgelände verlaufenden Kanalsystems in festgelegten zeitlichen Abständen nachzuweisen haben. Eine korrekte Beantwortung ist nicht ohne eine entsprechend gründliche Vorarbeit möglich. Um Schäden richtig erkennen und benennen zu können, ist zur Klärung zuallererst eine sehr gewissenhafte Reinigung des Kanalsystems erforderlich. Für perfekte Ergebnisse setzt Kuchler Service auch hier auf das aktuell beste Equipment.

Unmittelbar im Anschluss an die Kanalreinigung ermitteln qualifizierte, regelmäßig geschulte und deshalb mit allen gängigen Sanierungsverfahren vertraute Mitarbeiter den Ist-Zustand der Entwässerungssysteme. Dies erfolgt mit modernster PC- und Videotechnik (TV-Kanaluntersuchung).

Erst anhand des digital aufgezeichneten Dokumentarfilms wird sodann ein Konzept erarbeitet, das zu einer sicheren, langfristigen und vor allem auch wirtschaftlichen Lösung für die Kanalsanierung führt – grabenlos, aber auch, wenn keines der existierenden Verfahren den gewünschten Erfolg dauerhaft garantieren kann, in offener Bauweise.

Innerhalb von drei Jahren haben die qualifizierten Kuchler Service-Mitarbeiter über 534.000 Meter Abwasserleitungen und -kanäle in den Dimensionen DN 100 bis DN 2100 mit modernsten Saugfahrzeugen und Hochdruck-Spülfahrzeugen gemäß DIN 30705 gereinigt. Zudem sanierten sie unter Anwendung des Flutungsverfahrens fachgerecht 4.486 Abwasserleitungen und -kanäle in den Dimensionen DN 50 bis DN 250. Außerdem wurden insgesamt 996 Kurzliner-Sanierungen von Abwasserleitungen und -kanälen in den Dimensionen DN 50 bis DN 600 durchgeführt. 

Dass die Kuchler-Fachleute ganze Arbeit geleistet haben, wurde ihnen bereits vom Güteschutz Kanalbau bei der Prüfung auf Erfüllung der Anforderungen für die verschiedenen Beurteilungsgruppen bescheinigt. Unter anderem wurden erfolgreich Kanalbauarbeiten am Schloss Linderhof getätigt.

Insgesamt führte Kuchler Ser-vice 1.408 Sanierungen von Abwasserleitungen und -kanälen mit Roboter-Stutzenverpressungssystemen (von DN 100 bis DN 1000) durch. Darüber hinaus belegen die Prüfungsunterlagen die hohe Qualität der Arbeiten mit Roboter-Spachtel-/Verpresssystemen anhand von 344 Sanierungen (Abwasserleitungen und -kanäle von DN 80 bis DN 1000). 

Der vom Güteausschuss beauftragte Prüfingenieur attestiert ebenfalls, dass die geschulten Mitarbeiter von Kuchler Service die speziellen Anforderungen bei Kanalsanierungen mit starken Grundwassereinbrüchen, bei denen Roboter-Injektionssysteme zum Einsatz kommen, in 569 Fällen ohne Beanstandung durchgeführt haben – an Abwasserleitungen und -kanälen in den Dimensionen ab DN 50 bis zu DN 1800.

Darüber hinaus ist durch die unabhängige Überprüfung der Arbeiten im Geschäftsbereich Abwasser und Kanal dokumentiert, dass mittels Hausliner-Verfahren (Schlauch-Lining, Warmhärtung (Wasser) stolze 17.794 Meter Abwasserleitung und -kanal grabenlos saniert wurden – und zwar in den Dimensionen DN 100 bis DN 150/200.

Dass das eingesetzte Fachpersonal zudem auch das Schlauchrelining mit UV-Härtung sicher beherrscht, belegen 23.396 Meter Abwasserleitungen und -kanäle in Dimensionen ab DN 150 – und sogar bis zur Dimension DN 1200 –, die innerhalb von drei Jahren dauerhaft, grabenlos und in hoher Qualität saniert wurden.

DK

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter