Fachthemazurück

(GZ-19-2017) 
gz fachthema
 ► Festakt im Penzberger Rathaus:
 
Penzberg als EnergiewendeKommune ausgezeichnet
 

Oberland Penzberg

Von links: Staatsministerin Ilse Aigner, Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner, Altbürgermeister Hans Mummert, EWO-Vorstandstandsvorsitzender Josef Kellner. RED

Im Oktober 2016 ist die Stadt Penzberg von der Bürgerstiftung „Energiewende Oberland“ als „Energiewende-Kommune 2016“ ausgezeichnet worden. Mit einem offiziellen Festakt im Penzberger Rathaus wurde diese besondere Auszeichnung nun auch gebührend gefeiert. 

Staatsministerin Ilse Aigner, Schirmherrin des Energiewende Preises, enthüllte gemeinsam mit Bürgermeisterin Elke Zehetner, dem Vorstandsvorsitzenden der EWO Josef Kellner und dem EWO-Vorstandsmitglied und Altbürgermeister Hans Mummert am Rathauseingang eine entsprechende Tafel.

Bei der anschließenden Feierstunde im großen Sitzungssaal des Rathauses bezeichnete die Staatsministerin die Stadt Penzberg als würdige Preisträgerin. Penzberg sei ein Pionier der Energiewende, so Ilse Aigner.

Elke Zehetner zählte in ihrer Ansprache die zahlreichen Klimaschutzprojekte auf, die die Stadt Penzberg in den vergangenen Jahren umgesetzt hat. „Wir haben gemeinsam schon viel erreicht, es bleibt aber noch viel zu tun“, betonte das Stadtoberhaupt und verwies dabei auf das durch Hackschnitzel und Erdgas gespeiste Fernwärmenetz, das am 1. Oktober in Betrieb geht.

EWO-Chef Kellner bezeichnete Penzberg seinerseits als Leuchtturm und als Vorbild für andere Kommunen.

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter