Aus den Kommunenzurück

(GZ-17-2020)
gz aus den kommunen

► Glauber: Herausragender Einsatz für Natur und Umwelt

 

"Grüne Engel" aus Ober- und Niederbayern sowie Schwaben und Unterfranken erhalten Auszeichnung

 

Mit der Auszeichnung "Grüner Engel" und "Grüner Junior Engel" würdigt das Umweltministerium herausragendes Engagement im Bereich Natur- und Umweltschutz. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber betonte anlässlich der Verleihung der diesjährigen Anerkennungen: "Bayern kann stolz sein auf seine Ehrenamtlichen. Ehrenamtliche Helfer sind für den Natur- und Umweltschutz unverzichtbar. Ich danke jedem Einzelnen für seinen unermüdlichen Einsatz. Besonders freut mich, dass bereits Kinder und Jugendliche mit so großem Engagement dabei sind. Sie sind Vorbild für hoffentlich viele Nachahmer."

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Auszeichnung "Grüner Engel" und "Grüne Junior Engel" in diesem Jahr digital statt. Als Ausdruck besonderer Wertschätzung erhalten die Ehrenamtlichen die persönliche Laudatio des Ministers daher in digitaler Fassung. Die Geehrten kommen in diesem Jahr aus Ober- und Niederbayern sowie Schwaben und Unterfranken. Die Auszeichnungen in den übrigen Regierungsbezirken erfolgen im nächsten Jahr.

Die Auszeichnung "Grüner Engel" wird seit 2011 verliehen. Zudem werden seit 2018 Kinder und Jugendliche als "Grüne Junior-Engel" für ihren besonderen Einsatz im Naturschutz ausgezeichnet. Die Ehrenamtlichen kümmern sich dabei beispielsweise um bedrohte Tiere und Pflanzen, pflegen wertvolle Biotope, engagieren sich für die Umweltbildung oder sind für den Klimaschutz aktiv. Schätzungen beziffern den wirtschaftlichen Wert der ehrenamtlichen Leistungen im Naturschutz in Bayern auf jährlich rund 23 Millionen Euro.

Folgende Auszeichnungen wurden in diesem Jahr vergeben:

Oberbayern: "Grüner Engel":

Wilhelm Holzer, Freising; Ludwig Eder, Landkreis Rosenheim; Harry Heine, Ebersberg; Walter Heußler, Weilheim-Schongau; Gartenbauverein Münsing e.V., Bad Tölz-Wolfratshausen; Heinrich Schneckenpointner, Traunstein; Josef Rachl, Traunstein; Hermann Eschenbeck, Traunstein; Gerhard Frey, Starnberg; Renate Stephan, Landkreis Rosenheim; Werner Becker, München; Dr. Manuela Gaßner, Freising; Günter Koch, Ingolstadt; Hildegard Greisinger, Altötting; Ulrich Dopheide, München; Manfred Schelle, Starnberg; Edeltraud Manka, Landsberg am Lech; Georg Bichler, Garmisch-Partenkirchen

"Grüner Junior-Engel":

Konstantin Kuhn, Ingolstadt; Anna Schützinger, Traunstein; Janina Thies, Starnberg; Markus Brindl, Altötting

Niederbayern: "Grüner Engel":

Paul Brunner, Dingolfing-Landau; Peter Alzinger, Landshut; Herbert Albert, Deggendorf; Franz Obermeier, Regen; Georg Jungwirth, Passau; Herbert Wolf, Passau; Lioba Degenfelder, Landkreis Landshut; Bartholomäus Frey, Landkreis Landshut; Stefan Riedl, Landkreis Landshut; Ingo Zahlheimer, Passau (jetzt München); Joachim Aschenbrenner, Dingolfing-Landau

"Grüner Junior-Engel":

Leander Bertsch, Straubing-Bogen

Schwaben: "Grüner Engel":

Hubert und Theresa Scholze, Aichach-Friedberg; Kurt Kroepelin, Donau-Ries; Heidi Källner, Donau-Ries; Dr. Barbara Zaltenbach-Hanßler, Lindau; Birgit Mäckle-Jansen, Lindau; Karl-Heinz Haberkorn und Gerhard Wagner, Ostallgäu; Gabi Seils, Florian Hintermeier, Robert Weixler und Nicole Vögel, Oberallgäu; Brigitte und Konrad Naßl, Aichach-Friedberg; Nicola Zimmermann, Landkreis Augsburg

"Grüner Junior-Engel":

Leonie-Eva Prillwitz, Aichach-Friedberg

Unterfranken: "Grüner Engel":

Anton Bäuerlein, Haßberge; Thomas Stadtmüller, Aschaffenburg; Obst- und Gartenbauverein Nüdlingen, Bad Kissingen; Robert Endres, Kitzingen; Doris Völker-Wamser, Miltenberg; Markus Lorenz, Miltenberg; Ernst und Marion Glöser, Landkreis Würzburg; Kurt Kamin, Landkreis Würzburg; Gudrun und Herbert Martin, Landkreis Würzburg; Dr. Georg Schulz und Ute Schülz-Kühnel, Würzburg; Alfred Friedrich, Würzburg.

 

Weitere Informationen sowie Fotos und die einzelnen Laudationes sind im Internet verfügbar unter:

https://www.stmuv.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/gruenerengel/index.htm

 

Dieser Artikel hat Ihnen weitergeholfen?
Bedenken Sie nur, welche Informationsfülle ein Abo der Bayerischen GemeindeZeitung Ihnen liefern würde!
Hier geht’s zum Abo!

 

GemeindeZeitung

Aus den Kommunen

AppStore

TwitterfacebookinstagramYouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter