gz nachrufzurück

 

nachruf in der gz

(GZ-17-2017)

Trauer um Werner Friedrich

† 30. August 2017

Sehr kurz, aber schwer erkrankt verstarb der Bürgermeister der mittelfränkischen Gemeinde Wilhelmsdorf im Alter von 71 Jahren.

Mit einem bewegenden Trauergottesdienst verabschiedeten sich die Menschen von Wilhelmsdorf in der völlig überfüllten Hugenottenkirche von Friedrich. Die Fortentwicklung der Gemeinde wurde vom Verstorbenen seit seiner Wahl im Jahr 2002 entscheidend geprägt. Zweiter Bürgermeister Peter Müller: „Das Gemeinwohl stand stets im Mittelpunkt seiner Arbeit. Seinen unermüdlichen Einsatz, sein großes fachliches Können und seine hohe menschliche Ausstrahlung wussten alle außerordentlich zu schätzen. Er verkörperte nicht nur Traditionsbewusstsein und Heimatverbundenheit. Er stand auch allem Neuen unvoreingenommen und aufgeschlossen gegenüber. Wir sind unendlich traurig und gleichzeitig dankbar für alles, was er für uns getan hat“.

Mit Hartnäckigkeit und Fantasie habe Friedrich unter anderem ein langfristig tragbares Konzept für den „dörflichen Industriestandort“ entwickelt. „Wohnen und Arbeiten am Ort“, so habe seine Devise gelautet. Schwerpunkt seiner Arbeit sei zudem die Entwicklung einer familienfreundlichen Gemeinde gewesen, der Aufbau einer modernen Verwaltung, die Stärkung der Feuerwehren und vieles mehr habe ihm am Herzen gelegen. In den Gremien von CSU und Kommunalpolitischer Vereinigung sei Werner Friedrich ein gefragter Ratgeber und geschätzter Gesprächspartner gewesen.

 

GemeindeZeitung

Nachruf

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter