Fachthemazurück

(GZ-03-2017)
gz fachthema
► Förderbilanz 2016:
 
Bayerische Wirtschaft erhält 2,5 Milliarden Euro Darlehen

Die LfA Förderbank Bayern hat 2016 die bayerischen Unternehmen und Kommunen mit knapp 2,5 Milliarden Euro unterstützt. Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase entspricht das einem Zuwachs von rund 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gefragt waren insbesondere die Wachstumsförderung kleinerer und mittlerer Unternehmen, Gründerdarlehen, Fördermittel im Bereich Umweltschutz sowie Konsortialdarlehen. Von den Fördervorteilen der staatlichen Spezialbank haben über 4.200 Mittelständler sowie Kommunen profitiert.

„Bayerns Stärke basiert auf den vielen kreativen und innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen und ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Made in Bavaria genießt national und international einen ausgezeichneten Ruf.

Dass der Mittelstand weiter investiert, ist ein gutes Zeichen für die Zukunft und für das Gründerland Bayern: Allein die LfA hat im letzten Jahr über 1.400 Vorhaben von jungen Unternehmen im Freistaat gefördert. Das schafft Wachstum und Arbeitsplätze“, so Bayerns Wirtschaftsministerin und LfA-Verwaltungsratsvorsitzende Ilse Aigner.

Dr. Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA, erläutert: „2016 war ein erfolgreiches Förderjahr für die LfA. Dies zeigt, dass Förderdarlehen auch in einem Marktumfeld mit niedrigen Zinsen und einer hohen eigenen Finanzierungskraft von Banken und Unternehmen gebraucht werden. Unsere Angebote waren allein bei mehr als 4.000 jungen Unternehmen sowie etablierten Mittelständlern in Bayern gefragt.“

Die bayerischen Kommunen haben 2016 das Angebot der LfA zum Breitbandausbau weiter stark nachgefragt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Zusagevolumen insgesamt um rund 60 Prozent gestiegen.   

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter