Fachthemazurück

(GZ-18-2016)
Fachthema
it-sa 2016 in Nürnberg:
 
Vielfältiges Foren- und Kongressprogramm
 

Rund 230 Forenbeiträge zu Management, Technik und Trends

Vom 18. bis 20. Oktober informieren sich IT-Sicherheitsexperten auf der it-sa in Nürnberg über aktuelle IT-Sicherheitsprodukte und -dienstleistungen. Fachbesucher erwartet ein umfassendes Rahmenprogramm: Rund 230 Vorträge und Diskussionsrunden stehen ihnen in drei Foren offen, darunter die Keynote von Maximilian Schrems am dritten Messetag. Der Jurist und Datenschutzaktivist spricht über die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung für mehr Datenschutz durch IT-Sicherheitsmaßnahmen. Begleitend zur Fachmesse, zu der über 470 Aussteller in Nürnberg erwartet werden, informieren Lösungsanbieter, Verbände und Organisationen im Kongressprogramm Congress@it-sa.

„IT-Security-Experten und Entscheider verschaffen sich mit einem Besuch der it-sa einen umfassenden Marktüberblick. Zusätzlich profitieren sie vom informativen Rahmenprogramm mit seinem zielgruppengerechten Informationsangebot. Congress@it-sa bietet zusätzliches Know-how“, erklärt Frank Venjakob, Executive Director it-sa, NürnbergMesse.

Vortragsprogramm in drei offenen Foren

Die offenen Foren ermöglichen schnelle Orientierung im Vortragsprogramm der it-sa mit insgesamt rund 230 Beiträgen: Während im Forum Rot die strategische und wirtschaftliche Bedeutung von IT-Sicherheit für Unternehmen im Mittelpunkt steht, befassen sich die Expertenbeiträge im Forum Blau mit der technischen Umsetzung. Das Auditorium ergänzt das Informationsangebot um Vorträge zur aktuellen Entwicklung der IT-Security und ist Bühne für Organisationen aus Branche und Politik.

Unter anderem informiert der Verband der Internetwirtschaft eco mit einer Diskussionsrunde über angreifbare Web-Applikationen, ein TeleTrusT-Panel zu Industrie 4.0 Security und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zum Umsetzungsstand beim IT-Sicherheitsgesetz. Das Thema einer vom Krankenhaus IT-Journal präsentierten Runde verdient nach erfolgreichen Angriffen auf Krankenhäuser besondere Aufmerksamkeit: Welchen Herausforderungen und Investitionen müssen sich die IT-Verantwortlichen im Gesundheitswesen jetzt stellen?

Der Jurist und Datenschutzaktivist Maximilian Schrems, dessen Klage gegen Facebook vor dem Europäischen Gerichtshof zum Ende des Safe-Harbor-Abkommens mit den USA führte, spricht die Keynote der it-sa 2016. In seinem Vortrag „Mehr Datenschutz durch sichere IT-Strukturen? Was die neuen EU-Regeln einfordern“ geht er auf die Bedeutung der im Mai in Kraft getretenen Neuregelung für IT-Sicherheitsverantwortliche ein. Maximilian Schrems Keynote findet am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 12:30 Uhr im Auditorium statt.

IT-Sicherheitsbeauftragten, Entscheidern, Forschern und Behördenbediensteten bietet Congress@it-sa ein jeweils passgenaues Angebot rund um die neuesten Entwicklungen in der IT-Sicherheit. Zu den Themen im Kongressprogramm zählen rechtliche Aspekte wie die EU-Datenschutzgrundverordnung genauso wie Fachinformationen beispielsweise zu SAP, Cloud und Privileged Account Security oder Identity und Access Management. In weiteren Veranstaltungen zeigen die Referenten Maßnahmen für den Schutz der Unternehmens-IT auf und gehen der Frage nach, welche Sicherheitsstrategie derzeit die richtige ist.

Die international ausgerichtete EICAR Conference findet erstmals teilparallel zur it-sa statt. Die zweitägige Veranstaltung beginnt am Montag, den 17. Oktober und bringt IT-Sicherheitsforscher und –entwickler zusammen. Die diesjährige, 24. Ausgabe steht unter dem Motto Vertrauenswürdigkeit von IT-Sicherheitslösungen.

IT-Grundschutztag

Ebenfalls einen Tag vor der Messe beginnt die Jahrestagung der IT-Sicherheitsbeauftragten in Ländern und Kommunen. Die zentrale Weiterbildungsveranstaltung findet zum vierten Mal zur it-sa statt und richtet sich ausschließlich an Bedienstete aus Bund, Ländern und Kommunen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik richtet den IT-Grundschutztag unter dem Dach von Congress@it-sa aus.

Die IT-Sicherheitskonferenz it-sa Brasil bringt Fachleute und Entscheider in São Paulo zusammen. Die von der NürnbergMesse Brasil zum dritten Mal organisierte Konferenz findet jährlich statt, dieses Jahr am 13. und 14. September 2016. Sie ist Diskussionsplattform für Experten aus namhaften Unternehmen wie Microsoft oder KPMG sowie Forschung und Behörden. Begleitet wird sie von einer Foyerausstellung. Namhafte brasilianische Wirtschaftsverbände unterstützen die it-sa Brasil ebenso wie TeleTrusT, Organisator eines Gemeinschaftsstandes unter dem Motto „IT-Security made in Germany“.

Sicherheitsmessen der NürnbergMesse

Die NürnbergMesse verfügt über eine ausgewiesene Kompetenz im Themenfeld Sicherheit. Mit Veranstaltungen wie Enforce Tac – Fachmesse für Law Enforcement, it-sa und it-sa Brasil – Fachmessen für IT-Sicherheit, FeuerTRUTZ – Fachmesse für vorbeugenden Brandschutz, Perimeter Protection – Fachmesse für Freigeländeschutz, FIRE & SECURITY INDIA EXPO sowie U.T.SEC – Unmanned Technologies & Security führt sie insgesamt gut 1.000 Aussteller und über 20.000 Besucher aus aller Welt zusammen.

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter