Fachthemazurück

(GZ-4-2018) 
gz fachthema

► Bauwesen auf dem Vormarsch:

 

Mit ORCA AVA 22 bereit für die zunehmende Digitalisierung


Ob bei der Kommunikation, dem Datenaustausch oder bei Planungsprozessen – die Digitalisierung ist auch im Bauwesen auf dem Vormarsch. ORCA AVA, das Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenmanagement, bietet alle Funktionen, um an diesen Prozessen teilzunehmen.

GZ 04 2018 ifc

Ifc-Raumgeometrie. RED

Die Grundlage für fachübergreifende Zusammenarbeit und elektronische Kommunikation ist der korrekte Datenaustausch. Als gängiges und von allen akzeptiertes Format hat sich inzwischen GAEB etabliert. Im Laufe der Jahre wurden verschiedene GAEB-Formate entwickelt. Zum korrekten Datenaustausch ist eine einheitliche LV-Struktur erforderlich, die über die Ordnungszahl-Maske (kurz OZ-Maske) definiert wird. Sie bestimmt die Gliederungsstruktur und den Aufbau der Leistungsverzeichnisse und Angebote.

In ORCA AVA ermittelt ein Gliederungs-Assistent die jeweiligen Einstellungen, z.B. für die e-Vergabe oder die Mengenermittlung nach REB DA 11. Dies kann für das gesamte Projekt oder auch für einzelne Leistungsverzeichnisse geschehen. In den fertigen Leistungsverzeichnissen kann überprüft werden, ob die gewählten Einstellungen eingehalten wurden. Abweichungen werden in einem Prüfprotokoll ausgewiesen, in dem Tooltipps die Art des Fehlers erläutern und detaillierte Hilfestellung zur Korrektur geben.

Stets nachvollziehbarer Schriftverkehr direkt in ORCA AVA

Den begleitenden Schriftverkehr kann der Anwender direkt komplett im Projekt abwickeln und dokumentieren. Der Texteditor in ORCA AVA orientiert sich in Funktionsweise und Darstellung an den gängigen Windows-Texteditoren und ist damit intuitiv und komfortabel zu bedienen. Zusätzlich können bei der Erstellung von Dokumenten Daten aus den verschiedenen Projekttabellen integriert werden, Textfelder als Platzhalter fungieren und Grafiken, Tabellen und Hyperlinks eingefügt werden. Damit ist auch die Darstellung des eigenen Corporate Design möglich.

Mithilfe der Serienbrieffunktion lassen sich Dokumente auch für eine größere Anzahl von Adressaten schnell und komfortabel erstellen und versenden. Immer wieder verwendete Dokumente, wie z.B. die Angebotsaufforderung, kann der Anwender als Dokumentvorlagen in einer projektübergreifenden Bibliothek anlegen.

3D-Visualisierung für IFC-Daten

Mit der ORCA IFC Mengenübernahme können Daten aus allen Anwendungen übernommen werden, die IFC-Dateien erzeugen können, z.B. CAD Programme. Damit ist die Grundlage gelegt für die Teilnahme an der Planungsmethode Building Information Modeling (BIM). In ORCA AVA 22 sind die IFC-Daten mit einer dreidimensionalen Darstellung und kontextbezogenen Übernahmetabellen verknüpft. Die 3D-Visualisierung zeigt das Projekt als grafisches dreidimensionales Konstruktionsmodell zur einfachen räumlichen Zuordnung und Orientierung. Die 3D-Visualisierung ist mit den Übernahmetabellen verknüpft, so dass eine Markierung im Modell schnell und einfach zum zugehörigen Eintrag führt. Auch der umgekehrte Weg ist möglich. In den Übernahmetabellen sind die IFC-Daten nach unterschiedlichen Ordnungskriterien sortiert.

Raumgeometrie ist eine räumlich-/geschossorientierte Darstellung mit allen raumgeometrischen Maßen wie Fläche, Umfang, Höhe und Volumen. Alle im Projekt enthaltenen Fensterund Türtypen werden in einer eigenen Übernahmetabelle gelistet. In weiteren Übernahmetabellen sind alle Bauteile entsprechend der IFC-Systematik gruppiert, z.B. Balken, Fundamente oder Treppen. In allen Übernahmetabellen können die Anzeigen individuell konfiguriert werden, um die aktuell benötigten Daten in den Fokus zu stellen. Dabei unterstützt zusätzlich eine umfangreiche Suche.

Fazit: ORCA AVA ist ein solides Werkzeug für alle AVA-Prozesse. Entsprechend dem Fortschritt in Technik und Gesetzgebung wird das Programm ständig weiterentwickelt. ORCA AVA wird in Kommunen und städtischen Einrichtungen wie z.B. Bauhof oder Stadtwerke eingesetzt und kann gemäß der EVB IT erworben werden.

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter