Fachthemazurück

(GZ-18-2017) 
gz fachthema
 Bilanz des Umstellungsprojektes:
 
Neues Finanzwesen beim Landratsamt Starnberg
 

GZ 18 AKDB

Hintere Reihe von links: Fachbereichsleiter Finanzwesen Stefan Pilgram, IT-Leiter Thomas Eberhard (beide Landratsamt Starnberg), Roland Höger (AKDB-Vertriebsberater). Mittlere Reihe: Verantwortliche und Projektbeteiligte von Landratsamt und AKDB. Vordere Reihe: Landrat Karl Roth und AKDB-VorstandsvorsitzenderAlexander Schroth. RED

Seit Oktober 2016 arbeitet der Landkreis Starnberg mit dem Finanzwesen zentral Dialog im AKDB-Rechenzentrum. Damit wechselte bereits der 400. Finanzkunde zur neuen dialogbasierten Finanzsoftware im AKDB-Rechenzentrum. Starnbergs Landrat Karl Roth und AKDB-Vorstandsvorsitzender Alexander Schroth zogen eine gemeinsame Bilanz des Umstellungsprojektes: Die Verfahrenseinführung Finanzwesen zentral Dialog im AKDB-Rechenzentrum hat gut geklappt. 

Laut Fachbereichsleiter Finanzwesen des Landratsamtes Starnberg, Stefan Pilgram, war Anfang 2016 die Entscheidung für den Wechsel gefallen. Insgesamt 120 Mitarbeiter wurden in der Folge geschult, die Umstellung lief auch mitten im Geschäftsjahr sehr gut, so Pilgram: „Das hat eigentlich alles funktioniert, erfreulicherweise noch schneller und unkomplizierter als ursprünglich angenommen.“

Der IT-Leiter des Landratsamtes, Thomas Eberhard, betonte, die Software Finanzwesen zentral Dialog sei das erste Verfahren der Behörde, das nun im Rechenzentrum der AKDB betrieben werde. Dabei habe die AKDB die Anforderungen erfüllt, die das Landratsamt in diesem Zusammenhang gestellt habe: „Wichtig war, dass im Vorfeld die Abstimmung mit unserem Partner AKDB gut gegriffen hat.“

Landrat Roth und AKDB-Vorstand Schroth zeigten sich beim gemeinsamen Pressetermin im Landratsamt zufrieden. Schroth lobte angesichts des Umstellungsumfangs ausdrücklich die organisatorische Vorarbeit und Unterstützung der Starnberger Projektverantwortlichen, die den reibungslosen Wechsel spürbar erleichtert habe.

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter