Fachthemazurück

(GZ-15/16-2017)
gz fachthema
 Der Ergoldsbacher E 58 RS®:
 
Die Lösung für flach geneigte Dächer

15 2017 E 58 RS

Der Ergoldsbacher Dachziegel E 58 RS® von ERLUS verbindet erstmals moderne, kubische Architektur mit allen Vorzügen eines klassischen Steildaches und ist auch für Mehrfamilienhäuser geeignet.

Der Wohnungsmarkt ist der derzeitige Wachstumstreiber für die Bauindustrie. Mehrfamilienhäuser machen dabei im Vergleich zu Ein- oder Zweifamilienhäusern den Großteil des Wachstums aus. Denn vor allem sie schaffen in den Kommunen den dringend benötigten, zusätzlichen Wohnraum – ohne dass unnötig viele Freiflächen versiegelt werden müssen. Mehrfamilienhäuser wurden bisher aus technischen Gründen zumeist mit Flachdächern und nicht mit traditionellen Dächern aus Tondachziegeln gebaut. Die ERLUS AG hat mit dem Ergoldsbacher E 58 RS® jetzt einen Tondachziegel entwickelt, mit dem auch flache Dächer von Mehrfamilienhäusern problemlos eingedeckt werden können.

In der Vergangenheit benötigten mit Dachziegeln eingedeckte Steildächer eine bestimmte Dachneigung. Das führte dazu, dass das Haus höher gebaut werden musste als bei einem Flachdach, wenn ähnlich viel Wohnraum im obersten Stock gewonnen werden sollte. Die vorgeschriebenen Bauhöhen ließen diese Alternative oft nicht zu.

Einmalige Kombination

Mit dem E 58 RS® von ERLUS kann ein Steildach auf bis zu 16 Grad Regeldachneigung bzw. 10 Grad Mindestdachneigung gesenkt und damit die Höhe des Hauses deutlich niedriger geplant werden. Dank seiner technisch außergewöhnlichen Formgebung können mit dem E 58 RS® auch Mehrfamilienhäuser mit einem traditionellen Tondachziegel eingedeckt werden. Er bietet als erster Dachziegel der ERLUS E 58-Familie die Möglichkeit, eine moderne, kubische Bauweise mit den Vorzügen eines traditionellen Steildaches zu kombinieren.

Dachneigung entlastet das Haus

In der Anschaffung ist ein Steildach geringfügig teurer als ein Flachdach. Betrachtet man jedoch den gesamten Lebenszyklus, summieren sich beim Flachdach langfristig die Zusatzkosten. Nicht nur eine teure Unterkonstruktion aus Stahlbetondecken und ein aufwändiger Schichtenaufbau werden benötigt, sondern auch die Kosten für Wartung und Instandhaltung sind nicht zu unterschätzen. Selbst hochwertige Abdichtungen müssen im Vergleich zu einem Ziegeldach häufig erneuert werden.

Unproblematischer Austausch

Schwere Schneelasten im Winter, Temperaturspannungen in der Übergangszeit sowie UV-Strahlung und Hagel im Sommer sind zudem eine hohe Be-lastung für ein Flachdach. Schon die sehr geringe Dachneigung von 10 Grad sorgt dafür, dass Regenwasser abfließt und Schnee keine Schäden anrichtet.

Diese systembedingten Eigenschaften sorgen dafür, dass der Wartungsrhythmus des Steil-dachs im Vergleich zum Flachdach deutlich länger ist. Innerhalb der durchschnittlichen Lebensdauer eines Hauses von rund 80 Jahren ist es im Regelfall nicht notwendig, das Steildach zu ersetzen, während die Abdichtungen auf dem Flachdach im selben Zeitraum gleich mehrmals einer aufwändigen Erneuerung bedürfen. Beim geneigten Dach hingegen lassen sich bei Bedarf einzelne Dachziegel ohne großen Aufwand einfach, schnell und unproblematisch ersetzen oder austauschen.

Den Wetterkapriolen trotzen

Trotz all dieser Nachteile gilt das Flachdach häufig als moderner wegen des schlichten und sachlichen Stils. Ein flach geneigtes Dach mit dem E 58 RS® kann einem Haus nun dieselbe Ästhetik verleihen, ohne dabei die Nachteile eines Flachdaches in Kauf nehmen zu müssen.

Die ausgefeilte technische Formgebung des E 58 RS® schützt das Dach z.B. gegen Wetterextreme wie Schlagregen, während die Unterkonstruktion trocken bleibt. Dafür sorgen die ausgeprägte Profilhöhe der Ringverfalzung, mit dreifachem Kopf- und Seitenfalz. Ein Qualitätsmerkmal, das angesichts des Klimawandels mit immer häufigeren, schweren Unwettern an Bedeutung gewinnt.

Hohe Windsogsicherheit

Aufgrund ihrer besonderen, teilweise auch verfalzten Ausbildung des Vierziegelecks erreichen viele Modelle der ERLUS E 58 Familie eine hohe Windsogsicherheit bei geringem Sturmklammereinsatz. Seit 2011 verfügen alle Modelle serienmäßig über Kerben, in die sich alle ERLUS Universalsturmklammern problemlos einklicken lassen.

Diese Sicherheit gibt es nun auch für flache Dachneigungen ab 10 Grad. Damit hat ERLUS eine noch vorhandene Lücke im E 58-Sortiment geschlossen und neue Möglichkeiten bei der Konzeption für Mehrfamilienhausdächer eröffnet. Nicht zuletzt überzeugt der E 58 RS® durch seine leichte Verarbeitung auf dem Dach: Mit einem Gewicht von lediglich ca. vier Kilogramm ist er auch mit einer Hand verlegbar.

Vielfalt in Form, Farbe und Funktion

Dass der neue E 58 RS® ein typischer E 58 ist, zeigt auch seine Form: harmonische Proportion, klare Kanten in der Verfalzung und die elegante Wölbung der Sichtfläche. Damit reiht er sich optisch und technisch nahtlos in die erfolgreiche E 58-Familie ein.

Im Jahr 1958 lief der E 58 zum ersten Mal über die Produktionsbänder im ERLUS Werk im niederbayerischen Ergoldsbach. Seitdem hat das Unternehmen die Produktlinie aus hochwertiger Keramik stetig weiterentwickelt und immer wieder optimiert.

Bei jeder Neuerung achtet ERLUS darauf, diese mit den Vorgängermodellen abzustimmen. So können Verarbeiter auch neue Modelle problemlos bei der Sanierung einsetzen. Da die E 58 Tondachziegel mit zahlreichen Haustypen und Baustilen harmonieren, ist die dezent geschwungene Linienführung auch beim Neubau nach wie vor zeitlos aktuell.

Sechs Modelle

Ab sofort umfasst die E 58 Serie sechs Modelle: den Klassiker E 58, den E 58 S, den E 58 MAX®, den E 58 SL, den E 58 PLUS® und den E 58 RS®. Den E 58 RS® gibt es in den Farben Rot, Anthrazit, Kupferbraun, Schwarz Matt, Diamantschwarz und Burgund.

 

RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter