Fachthemazurück

(GZ-14-2017)
gz fachthema
► Matthias Schmidt / Philips Lighting GmbH:
 
Der Weg in das digitale Zeitalter in der öffentlichen Beleuchtung

SD Schmidt

Matthias Schmidt, Philips Lighting GmbH. RED

Die digitale Technik eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten in unserer täglichen Welt. Dinge werden vernetzt und smart, Daten werden gemessen, ermittelt, gesammelt.

Die Realität wird bei all den Dingen, die wir tun, virtuell abgebildet. Man trifft sie bereits im Alltag bei Themen wie E-Mobilität, Free WLAN in Städten und Gemeinden, aber auch beim Thema Kommunales Energiemanagement wieder.

Intelligente Systeme für die Zukunft

Steuerbare Beleuchtungsanlagen sind beim Thema Smart City immer wieder ein wichtiger Punkt. Sie bringen neue Themenfelder wie Überwachung, Messung und Individualität des Lichts mit sich. Man kann das Licht so steuern und einsetzen, wie man es braucht. Mit einer intelligenten Leuchte kann man noch mehr Dinge tun, als nur Licht auf die Straße zu bringen. Hier sprechen wir von intelligenten Typenschildern bis hin zu Sensoren an Leuchten zur Messung von Feinstaub oder über den Einsatz bei Parkleitsystemen. Auch bewegtes oder mitlaufendes Licht wird ein neuer Punkt beim Thema intelligentes Lichtmanagement.

All diese Punkte machen in Zukunft mehr als nur Licht aus einem Lichtpunkt in der öffentlichen Beleuchtung. Weiter gewinnen viel mehr noch folgende Fragen an Bedeutung: Wie managt man das alles und wie erfasse ich all diese neuen Dinge und Themenfelder um die Beleuchtung herum?

Ohne ein digitales System wird die öffentliche Beleuchtung in Zukunft nicht mehr überschaubar sein. Es zeigt sich immer deutlicher, dass hier ein neuer Weg entsteht und durch Vielfältigkeit in der LED-Technik eine Betriebsmittelmanagement-Datenbank unumgänglich ist, um diese Datenflut in den Griff zu bekommen.

Am Licht führt kein Weg vorbei, sicher ist aber auch, dass die Welt um die öffentliche Beleuchtung noch digitaler und vernetzter wird. Franz Huhn, Bürgermeister von Siegburg, betont: „Wir brauchen intelligente steuerbare Systeme, um uns für die Zukunft aufzustellen.“ Damit hat er sicherlich Recht. Wie schnell dieser Prozess vonstatten geht, ist heute noch nicht absehbar, aber dies wusste 2010 bei Einführung der LEDTechnik auch noch niemand.  

 RED

GemeindeZeitung

Fachthema

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter