Aus den Kommunenzurück

(GZ-4-2017)
Aus den Kommunen
► 900 Jahre Schwabach:
 
Glänzende Höhepunkte
 

4 2017 Schwabach

Goldschlägerstadt, Fachwerk, goldene Rathaustürme – das sind wahrscheinlich die Attribute, die den meisten zu Schwabach einfallen. Zum diesjährigen 900-jährigen Stadtjubiläum soll den Menschen in der Region und natürlich auch in Schwabach ein anderes Gesicht der Stadt präsentiert werden. Der Bogen der Veranstaltungen spannt sich dabei von Kultur und Sport über Umwelt und Soziales bis hin zu Wirtschaft und natürlich Historischem. Eine Fülle von Ereignissen und Ideen, für Groß und Klein – traditionell und innovativ – begleitet das Jubiläum.

„Wir sind der Meinung, das Stadtjubiläum bietet einen wunderbaren Anlass, sich mit unserer Stadt auseinanderzusetzen, einen Anlass, wieder einmal genauer hinzusehen, Menschen zu Wort kommen zu lassen und Wissen aufzufrischen. Jubiläumsveranstaltungen sind daher nicht nur Leuchttürme, nicht nur nostalgische Rückblicke, sondern auch Ausblicke in die Zukunft. Jeder Programmpunkt hat seine Besonderheit. Etliche der Veranstaltungen feiern dabei ein eigenes Jubiläum im großen Festjahr“, erläutert Oberbürgermeister Matthias Thürauf.

Geschichte feiern und an die Zukunft denken

Mit einem Feuerwerk und einer Projektion zur Stadtgeschichte feierte Schwabach im Museumspark bereits ins Jubi-läumsjahr hinein. Zum Auftakt des Stadtjubiläums zeigte das Stadtmuseum Schwabach die älteste erhaltene Abschrift der Zwiefaltener Klosterchronik. Diese Handschrift ist ein grundlegender Baustein der Stadtgeschichte: In ihr wird 1117 zum ersten Mal Schwabach namentlich erwähnt. In einer einzigartigen Präsentation erzählt das Stadtmuseum die Geschichte der Mönche, die damals Schwabach durchwanderten und zur Übernachtung in der Ansiedlung gezwungen waren. Die Meisterschule für Vergoldung München setzt das historische Schriftstück dazu beeindruckend mit einem „goldenen Schein“ in Szene. Gezeigt werden blattvergoldete Meisterwerke der letzten Jahre, wie z. B. die Neuvergoldung eines gotischen Altars.

Ein 900-jähriges Jubiläum bietet nicht nur Gelegenheit zu feiern, sondern ist auch Anlass, an die Zukunft zu denken. Das will Schwabach tun und greift für die Wälder und gegen den Klimawandel gemeinsam zum Spaten: Alle, die Lust haben mitzumachen, pflanzen im März 900 Bäume als Beitrag zum Erhalt eines wichtigen Lebensraumes.

Fränkischer Sommer

Alle zwei Jahre bringt die renommierte Musikreihe „Fränkischer Sommer“ von Mai bis August international bedeutende Konzerte nach Mittelfranken. Mit dem Festival ziehen nicht nur herausragende Musiker in Städte, malerische Dörfer, historische Kirchen oder wunderschöne Schlösser ein, sondern auch die angenehm entspannte Atmosphäre kulturgeladener Sommernächte. Zur Feier des Jubiläumsjahres eröffnet das sommerliche Konzertspektakel 2017 in Schwabach. Der Schirmherr des „Fränkischen Sommers“, Innenminister Joachim Herrmann, lädt nach dem Konzert geladene Gäste zum Empfang in den Apothekersgarten.

Vielfältiges Sportissimo

Einzigartig, weil vielfältig ist das Sportfestival „Sportissimo“, bei dem es darum geht, alle erdenklichen Sport- und Spielarten gemeinsam auszuprobieren. Es ist ein inklusives Festival – das heißt, Menschen mit und ohne Behinderung sporteln gemeinsam, lernen voneinander und können Neues ausprobieren. Jede und jeder, der spontan vorbeikommt, kann mitmachen bei Workshops, Schnupperkursen oder Wettkämpfen – zum Beispiel beim Frisbee- oder Indiaca-Turnier. Ob Groß oder Klein, für jeden ist etwas dabei, um aus der Puste zu kommen.

Statt eines offiziellen Festakts findet im Juli ein großes Stadtparkfest mit Tanz, Illumination und einem „Bürgermahl“ statt. Bereits zum 40. Mal geht das Schwabacher Bürgerfest über die Bühne. Für all die zahlreichen Jubiläumsständchen treten beim 1. großen Schwabacher Schülerchor- und musikfestival verschiedene Chöre und Musikgruppen auf den beiden Bühnen des Königsplatzes auf. Schwabacher Schülerinnen und Schüler singen und musizieren unter dem Motto „happy with music“!

Zudem entführt ein Zeitreisencamp Kinder in die Schwabacher Geschichte. Das Historienspiel „Die Stadt am Weech“ nimmt alle Besucherinnen und Besucher auf einen Streifzug durch die Altstadt mit.

Reformationsstadt

Viele Schwabacher wissen nur ansatzweise, welche Branchen, welche Weltmarktführer oder auch „Hidden Champions“ in der Region angesiedelt sind. Was spielt sich heute hinter den Werkstoren der Unternehmen an spannenden Produktionsprozessen ab und wo warten attraktive Job- und Ausbildungsplätze? Im Rahmen der 900-Jahrfeier geben Schwabacher Unternehmen Einblicke in ihre Firmen. Mit dabei sind mittelständische Familienbetriebe ebenso wie internationale Konzerne, Industriebetriebe, Dienstleister, Einzelhändler, Handwerksbetriebe und viele mehr.

Nicht nur, aber vor allem wegen der „Schwabacher Artikel“, die 1529 im Gasthaus zum Goldenen Stern am Schwabacher Königsplatz beraten wurden und in die Confessio Augustana einflossen, bekam die Stadt Schwabach den Titel Reformationsstadt verliehen. Daher finden sich im Jubiläumsjahr auch besonders viele Veranstaltungen zur Reformation.

DK

GemeindeZeitung

Aus den Kommunen

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter