Aus den Kommunenzurück

(GZ-13-2016)
Aus den Kommunen
Landkreis Günzburg in Berlin auf dem Hauptstadtkongress:
 
Ärzte & Innovationen im ländlichen Raum
 
Bereits zum 19. Mal traf sich die Führungsebene des deutschen und internationalen Gesundheitswesens in Berlin zum Hauptstadtkongress. In diesem Jahr erstmals vertreten war dort auch der Landkreis Günzburg. Die Gesundheitsregion PLUS im Landkreis Günzburg hatte einen gemeinsamen Stand mit Health Care Bayern e.V. in Berlin.

 Schon beim Eröffnungsvortrag trafen sich rund 8.000 hochrangige Vertreter aus dem Gesundheitswesen und der Politik, um sich in diesem Jahr dem Leitthema „Innovation und Vernetzung“ zu widmen. Eindrucksvoll wurde sowohl die Vernetzung von medizinischem Wissen wie auch die Vernetzung von Ärzten, Pflegepersonal und Kliniken sowie auch die Vernetzung von Daten dargestellt – und das alles unter dem Oberbegriff der Innovation.

Innovation sei die Triebfeder, die die Medizin vorantreibe und auch dafür gesorgt habe, dass sich in den letzten 200 Jahren die Lebenserwartung von 35 auf 79 Jahre mehr als verdoppelt habe, so die Veranstalter. Waren es in den ersten 100 Jahren vor allem die Veränderungen der Industrie und der Gesellschaft, die zu längerem Leben geführt haben, so sind es seit dem 2. Weltkrieg vor allem die Fortschritte in der Medizin.

„Errungenschaften der industriellen Revolution haben es uns ermöglicht, dass wir überhaupt länger leben können – jetzt sind die Medizin und das Gesundheitswesen immer mehr gefragt, das Leben immer länger in Gesundheit genießen zu können,“ so der stv. Fraktionsvorsitzende der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Georg Nüßlein, der auf Einladung der Gesundheitsregion auch deren Stand besuchte. „Gesundheit muss aber erreichbar sein. Gesundheit findet regional statt – da, wo Menschen ihren Lebensmittelpunkt haben“, so Nüßlein weiter. „Als Gesundheitsregion haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, frühzeitig die medizinische Versorgung im Landkreis sicherzustellen“, betonte der Arbeitskreisleiter der Gesundheitsregion, Co-Initiator des Messeauftritts und Geschäftsführer der hcs partners GmbH, Torsten Strehle.

Hierfür müsse der Landkreis Günzburg noch stärker in der Branche bekannt gemacht werden. „Wir wollen hier in Berlin zeigen, dass wir eine äußerst attraktive Region sind, die viel zu bieten hat – nicht nur als Arbeitgeber für medizinisches Fachpersonal!“, erklärt die Geschäftsstellenleiterin der Gesundheitsregion PLUS Julia Zahren. Der Landkreis Günzburg bietet nicht nur ein hervorragendes Arbeitsumfeld für Ärzte und Pflegepersonal – es gibt attraktive und hochwertige Arbeitsplätze für Nicht-Mediziner, die Infrastruktur in allen Bereichen ist hervorragend, das Freizeitangebot groß und der Landkreis bietet mit Kindertagesstätten wie „Kids & Company“ innovative und einzigartige Modelle der Kinderbetreuung an.

„Die Arbeit für Ärzte in der Gesundheitsregion plus Günzburg lohnt sich! Und der Landkreis tut gut daran, sich selbstbewusst und engagiert der medizinischen Welt zu zeigen. Schön, dass ihr in Berlin seid!“ so das Fazit von Dr. Georg Nüsslein.

RED

GemeindeZeitung

Aus den Kommunen

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter