Aus den Kommunenzurück

(GZ-11-2017) 
Aus den Kommunen
 ► Europäische Metropolregion München beim Landkreistag:
 
Macht Mehr Miteinander

20 11 Macht

V.l.: Wolfgang Wittmann, Geschäftsführer der Metropolregion München; Landrat Christoph Göbel; Umweltministerin Ulrike Scharf; Dr. Eva Krumme, stv. Geschäftsführerin der Metropolregion; Landräte-Präsident Christian Bernreiter und Dr. Johann Keller, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Bayerischen Landkreistags. Bild: Metropolregion München

„Europäische Metropolregion München – Macht Mehr Miteinander“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Haus der bayerischen Landkreise, die Umweltministerin Ulrike Scharf gemeinsam mit dem Präsidenten des Bayerischen Landkreistags, Landrat Christian Bernreiter und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Europäische Metropolregion München (EMM e.V.), Landrat Christoph Göbel, eröffnete

Mit der Ausstellung zeigt die Metropolregion München bis Jahresende, wie sich die verschiedenen Akteure des Vereins als interessenübergreifendes Netzwerk für eine ausgeglichene und nachhaltige Entwicklung der gesamten Region und eine intensive Kooperation von Stadt und Land engagieren. Dafür werden verschiedene Projekte aus den Bereichen Mobilität, Wissen, Wirtschaft und Umwelt ausgestellt.

„Unser Slogan ‘Metropolregion München. Mehr Region. Mehr Möglichkeiten.’ist eine Aufforderung, über den eigenen Tellerrand zu blicken und dabei die Vorteile von überregionalen Kooperationen zu erkennen. Gleichzeitig soll der Slogan auch einladen, als Partner oder Mitglied des EMM e.V. die Angebote unseres interessenübergreifenden Netzwerks wahrzunehmen. Die Ausstellung ist eine tolle Plattform, auf diese Punkte aufmerksam zu machen“, so Wolfgang Wittmann, Geschäftsführer des Vereins. Als Netzwerk von 25 südbayerischen Landkreisen, den sechs kreisfreien Städten Augsburg, Ingolstadt, Kaufbeuren, Landshut, München und Rosenheim, rund 40 kreisangehörigen Kommunen, wichtigen lokalen und internationalen Wirtschaftsunternehmen, renommierten Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Verbänden hat sich der Verein großes Renommee erworben. Fragen der Regionalentwicklung, die Bewältigung der Pendlerströme, die Initiierung von Mobilitätsprojekten und Herausforderungen im Bereich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit löst am besten „miteinander“.

Staatsministerin Ulrike Scharf äußerte hierzu: „Mein Ziel ist eine nachhaltige Förderung der Wirtschaft und eine ausgeglichene Entwicklung der Region im Einklang mit Natur und Umwelt. Zwei Ziele, die mir auch persönlich sehr am Herzen liegen.“ Der Präsident des Bayerischen Landkreistags, Landrat Christian Bernreiter, verriet, dass „Miteinander Mehr zu Machen“ eines der Erfolgsgeheimnisse der bayerischen Landkreise wäre. „Ob im Umweltbereich oder als Wirtschaftsstandort, der sich in einer globalen Welt behaupten will, „miteinander“ wird man größer. Wir sind gespannt, welche Synergien aus dieser Ausstellung bis Ende des Jahres entstehen werden!“, so Bernreiter.

RED

GemeindeZeitung

Aus den Kommunen

AppStore

facebookTwitterGoogle+YouTube

Google Play

© Bayerische GemeindeZeitung

Hinweis zu Cookies

Die Bayerische GemeindeZeitung möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Cookies blockieren und löschen, indem Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend ändern. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

Weiter