Home
Jetzt bewerben als „Bioenergie-Kommune 2016“
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Freitag, den 22. April 2016 um 16:57 Uhr

Bewerbungsfrist endet am 15. Mai 2016

Im Januar hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den vierten Wettbewerb „Bioenergie-Kommunen 2016“ ausgelobt. Der Wettbewerb richtet sich an Dörfer und Gemeinden in Deutschland, die mindestens 50 % ihres Strom- und Wärmebedarfs aus regional erzeugter Biomasse decken.

Weiterlesen...
 
Altlastensymposium 2016
Aus den Kommunen - GZ-08-2016
Freitag, den 22. April 2016 um 16:48 Uhr

Veranstaltung von GAB und altlastenforum BW am 22. und 23. Juni 2016 in Neu-Ulm

Die Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB) und das altlastenforum Baden-Württemberg e. V. veranstalten am 22. und 23. Juni 2016 im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm erneut ein gemeinsames Altlastensymposium. Die Kooperation macht es möglich, die laufenden Aktivitäten in Baden-Württemberg und Bayern in einem aktuellen Themenangebot zusammenzuführen.

Weiterlesen...
 
Stadt Stein: Neues Leitbild 2020
Aus den Kommunen - GZ-08-2016
Dienstag, den 26. April 2016 um 00:00 Uhr

Unter dem Motto „Stein schreibt Zukunft“ hat die „Bleistift“-Stadt kürzlich ihr neues Leitbild veröffentlicht. Dieses zeigt auf, welche Ziele und Maßnahmen bis zum Jahr 2020 verfolgt werden. Die cima hat bei der Entwicklung im Rahmen des Quartiersmanagements vor Ort mitgewirkt.

Weiterlesen...
 
Bahnstrom-Pumpspeicherkraftwerk Langenprozelten: 100-Tonnen-„Meilenstein“ für Generator 1
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Dienstag, den 26. April 2016 um 00:00 Uhr

ANDRITZ HYDRO liefert weltgrößte Rotorwelle in Deutschlands wichtigstes Spitzenlastkraftwerk für Bahnstrom

Zentimeter für Zentimeter manövrierte die schwere vierachsige LKW-Zugmaschine einer nordrhein-westfälischen Spezialtransportfirma den 26 Meter langen 12-Achser mit ihrer wertvollen Fracht an deren künftigen Arbeitsplatz in der Maschinenhalle des Pumpspeicherkraftwerks Langenprozelten. Wie ein Schiffsverband wurde der rund 150-Tonnen-Schwerstlasttransport auf seiner rund 770 Kilometer langen Fahrt von Weiz in der Steiermark (Österreich) nach Langenprozelten im bayerischen Landkreis Main-Spessart von Begleitfahrzeugen und der Polizei eskortiert. Die Vorbereitungen bis zur Aus- und Anlieferung dauerten etwa zwei Jahre.

Rotorwellen-Rohling für Pumpspeicherkraftwerk Langenprozelten

Aus einem 250-Tonnen-Block einer hochfesten Speziallegierung mit elektromagnetischen Eigenschaften, gegossen aus über 1.700 Grad Celsius heißem Stahl, entstand in der Saarschmiede GmbH in Völklingen durch mehrmaliges Durchglühen, Pressen mit 1000 Tonnen Druck und Schmieden nach dem Abscheiden von Schlacken der Rotorwellen-Rohling mit noch 150 Tonnen Gewicht. Solchermaßen verschlankt ging der Rohling auf Italienreise. Dort erhielt die Rotorwelle durch monatelanges Präzisionsfräsen und -drehen ihre jetzige 7,35 Meter lange Form und speckte nochmals 50 Tonnen Material ab. Das rund 3,2 Meter lange, quadratische Rotor-Mittelteil misst zwei auf zwei Meter. Reine Nervensache: Für die letzten Zentimeter war Mikrometerarbeit notwendig, um den neuen Rotorwellen-Koloss für die Maschine 1 des Pumpspeicherkraftwerks Langenprozelten ohne anzuecken über die zwölf unterarmdicken Verschraubungsbolzen zu lenken. Bild: Jan Kiver, Rhein-Main-Donau AG

Weiterlesen...
 
Wasserkraftwerk Kaufering: Moderne Fischaufstiegs-Anlage offiziell eingeweiht
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Dienstag, den 03. Mai 2016 um 00:00 Uhr

Kürzlich wurde die neue Fischaufstiegsanlage am Laufwasserkraftwerk Kaufering ihrer Bestimmung übergeben. Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie nahm die Anlage symbolisch in Betrieb.

Einweihung der Fischaufstiegsanlage Kaufering

Von links: Pfarrer Fritz Schaumann, Bürgermeister Erich Püttner, Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, Franz Geiger, Präsident Fischereiverband Oberbayern, Michael Asam Bezirkstagsvizepräsident Oberbayern, Pfarrer Jürgen Nitz und Dr. Klaus Engels, Leiter Wasserkraft Uniper Kraftwerke. RED

Weiterlesen...
 
Umweltministerin Ulrike Scharf: Wasserkraft noch naturverträglicher machen
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Mittwoch, den 04. Mai 2016 um 00:00 Uhr

Deutschlandweit einzigartige Wasserkraftanlage in Sulzberg-Au eingeweiht

Die Wasserkraft ist ein wichtiger Baustein für eine klimaverträgliche Energieversorgung. Ziel ist insbesondere die ökologische Modernisierung vorhandener Anlagen in Bayern im Einklang mit Mensch und Natur. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf bei der Einweihung der deutschlandweit ersten langsam drehenden Turbine in einem Öko-Wasserkraftwerk.

Weiterlesen...
 
Mit Konzept in die Energiezukunft
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Montag, den 02. Mai 2016 um 00:00 Uhr

Verein renergie Allgäu berät und begleitet Gemeinde Waltenhausen

Waltenhausen (rena). Mit richtigem Konzept und kompetentem Partner startet die schwäbische Gemeinde Waltenhausen (Landkreis Günzburg) in die Energiezukunft: Beraten und begleitet vom Kemptener Verein renergie Allgäu planen Bürgermeister und Bürger nach gut halbjähriger Vorbereitungszeit nun ein groß angelegtes Nahwärmenetz für bis zu 50 Haushalte, einen „Energie-Erlebnistag“ im Herbst und einen kollektiven Heizungspumpenaustausch für alle interessierten Hausbesitzer am Ort. Daneben enthält der in enger Zusammenarbeit von Verein und Gemeinde erstellte Maßnahmenkatalog eine ganze Reihe weiterer Vorschläge für Energieeinsparung und Erneuerbare Energiegewinnung.

Gemeinde Waltenhausen

Spürbarer Energieschub in der Gemeinde Waltenhausen mit kompetentem Partner.  RED

Weiterlesen...
 
Hilfe für Helfer: Know-how zum Betrieb der Anlagen gefragt
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Freitag, den 29. April 2016 um 00:00 Uhr

Energie-Contracting wird oftmals im Zusammenhang mit der Finanzierung einer Anlage ins Spiel gebracht. Im Kurhaus Bad Boll gab vor allem die Kompetenz der Südwärme beim eigenverantwortlichen Anlagenbetrieb den Ausschlag.

Kurhaus und Rehaklinik Bad Boll, Technikzentrale mit BHKW

Kurhaus und Rehaklinik Bad Boll, Technikzentrale mit BHKW. RED

Weiterlesen...
 
Mehr Elektromobilität auf Bayerns Straßen
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Freitag, den 22. April 2016 um 00:00 Uhr

Bayernwerk und E-WALD bringen Elektromobilität in die Regionen
Unternehmen beschließen Kooperation zum Ausbau von E-Mobilität in Bayern

Mit vereinten Kräften treiben Bayerns größter regionaler Netzbetreiber Bayernwerk und Deutschlands größter Systemanbieter für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, die Teisnacher E-WALD GmbH, die Elektromobilität auf Bayerns Straßen voran. Die Partnerschaft ziele dabei im Kern darauf ab, bayerischen Kommunen den Weg in die Elektromobilität zu ermöglichen.


Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Reimund Gotzel (r.) und E-WALD-Geschäftsführer Otto Loserth nach einer Probefahrt mit einem BMW i8. RED

Weiterlesen...
 
WBU-Positionspapier zur Energiepolitik: Industriestandort Bayern nicht gefährden
Fachthema: Energie - GZ-08-2016
Donnerstag, den 28. April 2016 um 00:00 Uhr

Auf allen politischen Ebenen wird eine Vielzahl detaillierter Vorschläge zur Entwicklung des europäischen Strommarktes und zum Gelingen der Energiewende gemacht. „Diese Vorschläge beeinflussen sich gegenseitig und sind zum Teil auch nicht kompatibel“, kritisiert der Wirtschaftsbeirat Bayern. In einem Positionspapier zur Energiepolitik in Europa, Deutschland und Bayern weist er auf die Notwendigkeit hin, sich auf zentrale Aufgaben und Ziele zu konzentrieren, die für das Gelingen der Energiewende maßgeblich sind.

Weiterlesen...
 
Anpassung im engen Dialog mit den Kommunen
Blickpunkte - GZ-08-2016
Mittwoch, den 27. April 2016 um 00:00 Uhr

Ministerrat beriet über Konsequenzen aus Rückgang der Asylbewerberzugänge

Die Staatsregierung hat jüngst über Konsequenzen aus dem Rückgang der Asylbewerberzugänge beraten. In den vergangenen Wochen ist die Zahl der Grenzübertritte sowie der Direktzugänge von Asylsuchenden in den bayerischen Aufnahmeeinrichtungen deutlich zurückgegangen.

Weiterlesen...
 
Innenstaatssekretär Gerhard Eck: Digitales Funknetz landesweit in Betrieb
Blickpunkte - GZ-08-2016
Freitag, den 22. April 2016 um 15:18 Uhr

Alle bayerischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben von Anfang an mit dabei

Wie Innenstaatssekretär Gerhard Eck jüngst dem Kabinett berichtet hat, ist mit dem Erstaufbau und der Einbindung der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) das bayerische Digitalfunknetz landesweit in Betrieb. Nur noch an zwei Standorten im hochalpinen Gelände müssen bis Mitte 2016 weitere Sendeanlagen installiert werden, die witterungsbedingt 2015 nicht aufgebaut werden konnten.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 59

WasserkraftForum

GZ-Newsletter

Neues von Sabrina

Allgemeine Verunsicher- ung greift um sich, nach- dem es an diversen Orten in Bayern zu Anschlägen und Amokläufen kam. Der Bürgermeister lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Gerade jetzt sei es wichtig, das öffentliche Leben aufrecht zu erhal- ten und sich nicht ein- schüchtern zu lassen.  >>

Klima-Allianz

GZ - Kolumne

Josef Mederer:
Faire Finanzierung der Jugendhilfe >
>

Sonderdrucke der GZ:

BreitbandForum

Bayerisches BreitbandForum

InfrastrukturForum

Bayerisches Infrastrukturforum

EnergieForum

GZ-SonderDruck

Download der GZ-Sonderveröffentlichung "BAUEN MIT HOLZ"

Der GZ-MarktPlatz

GZ-MarktPlatz

Die GZ bei ...

facebook2
youtube
gz-aktuell
gz-google_plus

Das GZ-OnlineArchiv

Das große GZ Online-Archiv umfasst mehr als 300 Online-Ausgaben und Sonderdrucke der Bayerischen GemeindeZeitung aus über 12 Jahrgängen.
>> Zum Archiv

KOMMUNALE

kommunale
nuernbergmesse
bayerischergemeindetag

Mediadaten 2016

mediadaten
2016


spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB