Home - Kommunale Praxis - GZ-17-2011 - „Energie Innovativ“: Energieagentur nimmt Arbeit auf
„Energie Innovativ“: Energieagentur nimmt Arbeit auf
GZ-17-2011
Donnerstag, den 22. September 2011 um 02:00 Uhr

Zeil: „Mit Hochdruck nun Umbau der Energieversorgung anpacken“

Die bayerische Energieagentur ‚Energie Innovativ’ nahm jüngst ihre Arbeit auf. Ihre Aufgabe ist es, den Umbau der bayerischen Energieversorgung aktiv voranzutreiben.


„Wir haben nun alle wichtigen Entscheidungen getroffen, so dass die Agentur jetzt mit Hochdruck ihre Aufgaben anpacken kann. Ab sofort haben wir eine kompetente Anlaufstelle und einen zuverlässigen Dienstleister rund um alle Fragen zur Energiewende für Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und interessierte Bürger. Sie wird die bayerischen Aktivitäten koordinieren und Netzwerke knüpfen. Ich lade alle ein, eng mit der bayerischen Energieagentur zusammenzuarbeiten“, erklärte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.

Ministerialrat Robert Götz wird die Agentur leiten. Verstärkt wird die Energieagentur durch Abordnungen von sechs Beamten aus der Staatskanzlei und den mit Energiefragen befassten Ressorts. Weitere neun Mitarbeiter werden extern eingestellt.

In der Startphase geht die Energieagentur folgende Projekte an:

- Ermittlung des Bedarfs für neue Kraftwerke, Leitungen und Energiespeicher mit Meilenstein- und Zeitplan, damit die Versorgungssicherheit auch nach der Abschaltung der bayerischen Kernkraftwerke gewährleistet werden kann.

- Koordination landesweiter Aktivitäten von Kammern, Verbänden, regionalen und kommunalen Energieagenturen und der 18 regionalen Planungsverbände beim Umbau des Energiesystems.

- Einrichten einer internetbasierten Informationsplattform für Verbraucher, Unternehmen, Kommunen, Organisationen und Wissenschaft zu Fragen im Bereich Energieeffizienz, Energieversorgung und erneuerbare Energien. Diese wird voraussichtlich im Oktober online gehen.

- Erarbeitung von Kampagnen im Bereich Information und Motivation, denn die Akzeptanz für die Energiewende muss in den Köpfen der Bürger ankommen. r

GZ-17-2011

 

InfrastrukturForum

Bayerisches Infrastrukturforum

GZ-Newsletter

Neues von Sabrina

Neues von der Vorzimmerperle Sabrina ...

Der Fasching ist ein Beispiel für gelungenen interkulturellen Aus- tausch. Auch in Bayern werden den Männern gelegentlich die Krawatten gekürzt - ein importierter Karnevals- brauch aus dem Norden. Doch auch hier im Süden gibt es „indigene“
Faschingsbräuche, die man nicht verstecken muss, meint die Vorzimmerperle. >>

GZ - Kolumne


Georg Huber

Asylsozialberatung für ein friedliches Miteinander
>
>

Sonderdrucke der GZ:

BreitbandForum

Bayerisches BreitbandForum

EnergieForum

WasserkraftForum

GZ-SonderDruck

Download der GZ-Sonderveröffentlichung "BAUEN MIT HOLZ"

Der GZ-MarktPlatz

GZ-MarktPlatz

Die GZ bei ...

facebook2
youtube
gz-aktuell
gz-google_plus

GZ-SonderDruck

Download der GZ-Sonderveröffentlichung "ENERGETISCH SANIEREN"

GZ-SonderDruck



mmp
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB