Banner
Home - Neues von Sabrina
Neues von Sabrina
Maßhalten im Figurwahnsinn
GZ-8-10
Freitag, den 16. April 2010 um 03:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Also Kinder, jetzt nach Ostern sehe ich wieder aus wie eine Presswurst. Wer in den nächsten zwei Wochen in meiner Gegenwart eine Leberkässemmel isst oder Cola trinkt, ist gefeuert.“
Weiterlesen...
 
Aprilscherz auf hohem Niveau
GZ-7-10
Donnerstag, den 01. April 2010 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit Wirkung vom heutigen Tage, dem 1. April 2010, gebe ich mein Amt als Bürgermeister auf und lege es in die Hände der Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt zurück. Dieses Büro und das Team sind mir ans Herz gewachsen - ich werde Sie alle vermissen.“
Weiterlesen...
 
Street View und der Datenschutz
GZ-6-10
Freitag, den 19. März 2010 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Wenn es irgendwo in Urumqi, Taschkent oder Omaruru einen Internet-User interessiert, wie es bei uns ums Rathaus herum ausschaut, dann soll er es sich doch in Gottes Namen ansehen können.“
Weiterlesen...
 
Menschliche Größe
GZ-5-10
Donnerstag, den 04. März 2010 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Respekt! Eine so schnelle, konsequente und unprätentiöse Reaktion auf einen Fehler beweist eine bewundernswerte menschliche Größe.“ Mein Chef, der Bürgermeister, zog seinen Hut vor der Entscheidung Margot Käßmanns, nach ihrer Trunkenheitsfahrt durch Hannover alle Ämter abzugeben.
Weiterlesen...
 
Vom Umgang mit extremen Wetterlagen
GZ-3-10
Freitag, den 29. Januar 2010 um 03:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Sind die Deutschen zu weich für den Winter?“ Mein Chef, der Bürgermeister, holte das Titelblatt einer Sonntagszeitung mit großen Buchstaben aus der Brieftasche.
Weiterlesen...
 
Nichts ist so beständig wie der Wandel
GZ-4-10
Freitag, den 29. Januar 2010 um 03:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Jetzt tun die Leute so, als sei die Einkaufs-Apokalypse über sie hereingebrochen, aber vorher war ihnen die wirtschaftliche Situation von Bücher Bär wurscht.“ Mein Chef, der Bürgermeister, knüllte wütend einen Brief zusammen, in dem ein aufgebrachter Bürger ihn aufforderte, persönlich gegen die Schließung eines traditionsreichen Einzelhandelsgeschäftes zu intervenieren.
Weiterlesen...
 
Gedanken zu Dekaden
GZ-1/2-10
Mittwoch, den 13. Januar 2010 um 03:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„So, wenn wir jetzt unseren Neujahrsempfang hinter uns haben, ist das neue Jahr schon wieder etabliert.“ Mein Chef, der Bürgermeister, feilt noch an seiner Neujahrsrede. Ganz oben in seinen Betrachtungen wird stehen, dass wir mit dem Jahreswechsel in eine neue Dekade eingetreten sind.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 17 von 18

GZ-Newsletter

Neues von Sabrina

Immer wieder geistert das Wort „Lügenpresse“ durch die Medienlandschaft. Das ist unter anderem auch ein Symptom unserer schnellgetakteten Welt zwischen ungeprüften Social Media Postings und selbstgestrickter Verschwörungstheorie, in der Meinungen und Emotionen oft mehr zu zählen scheinen als Fakten und Recherche.  >>

GZ - Kolumne

Stefan Rößle
TTIP: Akzeptanz durch Transparenz >
>

Sonderdrucke der GZ:

GZ-SonderDruck

Download der GZ-Sonderveröffentlichung "BAUEN MIT HOLZ"

Der GZ-MarktPlatz

GZ-MarktPlatz

Die GZ bei ...

facebook2
youtube
gz-aktuell
gz-google_plus

Das GZ-OnlineArchiv

Das große GZ Online-Archiv umfasst mehr als 300 Online-Ausgaben und Sonderdrucke der Bayerischen GemeindeZeitung aus über 12 Jahrgängen.
>> Zum Archiv



spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB