Home - Neues von Sabrina
Neues von Sabrina
Auch Kränkungen wollen gelernt sein
GZ-01-09
Donnerstag, den 15. Januar 2009 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Das Bayerische Fuhrmannslexikon kann jetzt nach Norden exportiert werden. Dank des Bundesverfassungsgerichts ist nicht jede Grobheit auch gleich eine Beleidigung.“

Weiterlesen...
 
Gedanken zur Jahres-Bilanz
GZ-24-08
Donnerstag, den 18. Dezember 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Au Mann, war das ein Achterbahn-Jahr! Von den höchsten Höhen wurde die Weltwirtschaft in tiefste Tiefen gestürzt. Und heute haben wir vollkommen andere Rahmenbedingungen als noch am Jahresanfang.“ Mein Chef, der Bürgermeister, brütet über seiner diesjährigen Neujahrsbotschaft für die Heimatzeitung und macht sich so seine Gedanken zur Jahres-Bilanz.

Weiterlesen...
 
Von der Bewahrung der Sprachkultur
GZ-23-08
Freitag, den 05. Dezember 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„So ist es recht – Knast für Sprachpanscher, Zuchthaus für Orthographiesünder.“ Mein Chef, der Bürgermeister, schlug sich vor Vergnügen auf die Schenkel als er las, dass die Slowakei ein Gesetz plant, nachdem es strafbar sein soll, wenn Fremdwörter verwendet werden, obwohl es einen passenden Ausdruck im Slowakischen gibt oder wenn jemand gegen die Regeln der Grammatik und Rechtschreibung verstößt. Aber keine Angst: Gefängnis soll nicht darauf stehen, das hat sich nur der Schalk im Bürgermeister so zusammen gereimt, aber immerhin Bußgelder bis zu 5.000 Euro.


Weiterlesen...
 
Das letzte Wort spricht nicht der Mensch
GZ-22-08
Donnerstag, den 20. November 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Im November ist wirklich die Hochsaison für schwarze Anzüge. Der Mensch hat seine Erinnerungskultur halt doch im Einklang mit der Natur organisiert.“ Mein Chef, der Bürgermeister, ging seinen Terminkalender für November vom Gräberrundgang an Allerheiligen, Messe an Allerseelen, Gedenksitzung des Stadtrats zur Reichspogromnacht, Volkstrauertag bis hin zum Buß- und Bettag und dem Totensonntag durch. Der Gedenkmonat schlechthin.


Weiterlesen...
 
Wer nicht wirbt, der stirbt
GZ-21-08
Freitag, den 07. November 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Wer nicht wirbt, der stirbt. Das ist eine alte Binsenweisheit, die schon mein Großvater mit seinem kleinen Kramerladen kannte und beherzigte.“ Mein Chef, der Bürgermeister, besichtigte zufrieden den neuen Messestand, den unser Stadtmarketing angeschafft hat. Damit werden wir in Zukunft noch professioneller und zugkräftiger auf Regionalmessen und bei anderen Gelegenheiten Werbung für uns machen können.

Weiterlesen...
 
Verrücktheit kennt keine Grenzen
GZ-20-08
Mittwoch, den 29. Oktober 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

Das ist doch ein Wahnsinniger. Wir haben einen Wahnsinnigen im Rathaus.” Mein Chef, der Bürgermeister, spricht von einem frisch gebackenen Verwaltungsinspektor, der gerade seine Lebenszeitverbeamtung in der Tasche hat. Und nachdem er uns jetzt die Bilder von seinem letzten Urlaub gezeigt hat, schießen im Rathaus die Spekulationen ins Kraut, wie lange das wohl mit der Lebenszeit noch dauern mag.

Weiterlesen...
 
Revolutionäres Verkehrskonzept
GZ-19-08
Donnerstag, den 09. Oktober 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Da werden unsere Stadtratsveteranen Migräne vom vielen Kopfschütteln bekommen. Das Konzept ist ja revolutionär – aber interessant.“ Mein Chef, der Bürgermeister, hatte gerade mit seinem Kollegen in einer niedersächsischen Kleinstadt klargemacht, dass eine städtische Delegation dort ein neues Verkehrskonzept studieren kann – shared space genannt.

Weiterlesen...
 
Mode als Ausdruck der Gesellschaft
GZ-18-08
Donnerstag, den 25. September 2008 um 02:00 Uhr

sabrina.jpgGestern hat mein Chef gesagt ...

„Was sind denn das für absurd klobige Treter und aus welcher Altkleidersammlung haben Sie diese Hosen? Sie sehen aus wie die letzte Fußlahme der Hippiebewegung.“ Mein Chef, der Bürgermeister, ätzt sonst nie an meiner Kleidung rum, aber heute hatte er sich wohl vorgenommen, mal richtig den Chauvi herauszukehren.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 16 von 24

Neues von Sabrina

sabrina.jpg
Das Einkaufen ist ein Lieblingshobby der Deutschen. Genauer: Das Sparen dabei. Das erklärt den anhaltenden Siegeszug der Discounter in den Gemeinden. Doch auch andere Trends wie Online-handel und neue Dorfläden verändern die Einkaufswelt in Bayerns Regionen nachhaltig - Zeit, sich darauf einzustellen. >>

GZ-Newsletter

GZ - Kolumne

Josef Mederer
Mehr Personal für die Pflege >>

Die GZ bei ...

facebook2
youtube
gz-aktuell
gz-google_plus

GZ-Sonderbeilagen PDF-Downloads:

  • Bayerischer Sparkassentag 2014: Sonderdruck der GZ >>
  • GZ-Fachtagung 2014: Wasser. Kraft. Bayern. 20-seitiger Sonderdruck der GZ >>
  • Energetische Gebaeudesanierung: 8-seitiges Spezial zum Thema "Wachstumsmarkt Energetische Gebäudesanierung" >>
  • Weitere Sonderdrucke der GZ finden Sie hier >>

GZ-Archiv

Das GZ Online-Archiv umfasst mehr als 200 Online-Ausgaben und Downloads der Bayerischen Gemeindezeitung aus über 10 Jahrgängen.
>> Zum Archiv


Sparkasse
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB