Home - Wasser / Abwasser
Fachthema: Wasser / Abwasser
Kläranlage Großostheim: Umfassende Bewertung durch ZAKEN-Studie
GZ-20-2014
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 13:15 Uhr

Durch die Verschärfung der Düngemittelverordnung konnte der Markt Großostheim mittelfristig seinen Klärschlamm nicht mehr landwirtschaftlich verwerten. Neben der Suche nach einem alternativen Entsorgungsweg musste auch die Entwässerung des Klärschlammes angepasst werden, da bisher der Schlamm nur eingedickt und anschließend flüssig ausgebracht wurde. Für die Kläranlage bedeutet dies eine zusätzliche Rückbelastung.



















Von links: Artur Ulrich (Betriebsleiter), Herbert Jakob (Erster Bürgermeister), Stefan Hurzlmeier (GELSENWASSER AG), Heiko Kümpel (DWA-Nachbarschaftslehrer). RED

Weiterlesen...
 
Loading Lift System: Geschätzte Ladehilfe
GZ-20-2014
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 13:06 Uhr

Einsatzbereit nicht nur in Kläranlagen und Abwasserbetrieben

Leichtes Spiel mit schweren Lasten! Mit dem Loading-Lift der Firma Service-Produkt-Systeme (SPS) im schwäbischen Kirchheim können in beinahe jedes Nutzfahrzeug problemlos schwere und sperrige Güter verladen werden. Dafür sorgen im Dach des Transporters befestigte und im Heck ausklappbare teleskopgestützte Schienen.
















Mit Hilfe einer auch seitlich verschiebbaren E-Winde können selbst sehr schwere Kanaldeckel gehoben werden. RED

Weiterlesen...
 
3. Deutscher Reparaturtag in Hannover: Was sind Reparaturen wirklich wert?
GZ-15-16-2014
Donnerstag, den 07. August 2014 um 00:00 Uhr

Am 23. September 2014 findet in der Niedersachsenhalle im Hannover Congress Centrum (HCC) der 3. Deutsche Reparaturtag statt. Der Stellenwert der vom Verband Zertifizierter Sanierungsberater für Entwässerungssysteme (VSB) und der Technischen Akademie Hannover (TAH) ins Leben gerufenen eintägigen Veranstaltung als Forum für den Austausch von Erfahrungen aus der Praxis der ganzheitlichen Kanalsanierung ist bereits in den Vorjahren deutlich geworden.

Weiterlesen...
 
Kieler Ingenieurbüro setzt auf das Gütezeichen AB: Gütegesicherte Ausschreibung und Bauüberwachung
GZ-15-16-2014
Donnerstag, den 07. August 2014 um 00:00 Uhr

Wir sind auf dem richtigen Weg

Die Sanierung von Abwasserleitungen und -kanälen erfordert ein spezielles Know-how – bei Auftraggebern und Bauüberwachern ebenso wie bei den ausführenden Unternehmen: Diese Meinung vertritt auch Dipl.-Ing. Dirk Noack, Geschäftsführer IPP Ingenieurgesellschaft Possel u. Partner GmbH & Co. KG, Kiel. Für Noack beginnt eine erfolgreiche Kanalsanierung bereits mit der Auswahl des Planers und nicht erst mit der Auftragsvergabe an ein geeignetes Unternehmen. „Der Umgang mit dem Investitionsgut Kanalinfrastruktur erfordert erfahrene Fachleute, und das sowohl bei Planung und Ausschreibung als auch bei Ausführung und Bauüberwachung“, so Noack.

Weiterlesen...
 
125 Jahre Freisinger Trinkwasserversorgung
GZ-03-2014
Dienstag, den 11. Februar 2014 um 01:00 Uhr
Wasser ist eine der wichtigsten Ressourcen für den Menschen und die Grundlage allen Lebens. Der freie Zugang zu einwandfreiem Trinkwasser in ausreichender Menge sollte ein sichergestelltes Grundrecht jedes Menschen sein. Bereits seit 125 Jahren darf die Freisinger Bevölkerung ausgezeichnetes Wasser permanent, preisgünstig und in großer Menge nutzen. „Wir empfinden dies heute als angenehme Selbstverständlichkeit“, erklärt Andreas Voigt, Werkleiter der Stadtwerke Freising. „Wenn ich im Urlaub Trinkwasser in Flaschen kaufen muss, wird mir wieder besonders bewusst, wie wichtig sauberes Wasser für unser Leben ist. Dafür setzen sich die Stadtwerke in Freising ein.“
Weiterlesen...
 
Umweltminister Marcel Huber: Bürger sollen Zukunft des Lechs mitgestalten
GZ-03-2014
Dienstag, den 11. Februar 2014 um 01:00 Uhr
Start der Bürgerbefragung im Internet / Teil des Flussdialogs „Licca liber“

Der Ausbau des Lechs ist ein Generationenprojekt mit gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Dies betonte Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber zum Start der Online-Befragung der Bürger am 28. Januar: „Flussneugestaltungen sind immer große Eingriffe mit weitreichenden Folgen für die Bevölkerung. Deshalb setzen wir auf einen engen Dialog mit den Bürgern. Bevor über konkrete Maßnahmen entschieden wird, wollen wir wissen, wie die Menschen vor Ort ihren Fluss vor der Haustüre nutzen und schützen wollen.“ Der Flussdialog „Licca liber“, der unter anderem Bürger, Verbände und Kommunen an der Gestaltung des Lechs beteiligt, dient dazu, gemeinsame Lösungsansätze zu erarbeiten und die verschiedenen Interessen zu vereinen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 17

GZ-Newsletter

Neues von Sabrina

Neues von der Vorzimmerperle Sabrina ...

Durch die derzeitige „Affenhitze“ motiviert, plädiert der Rathauschef für Siesta und Powernapping. Er empfiehlt seinen Mitarbeitern Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten, damit sie ihre geleerten Akkus wieder aufladen und mit frischer Energie umso besser ihre Serviceaufgaben im Dienste der Bürger erfüllen können. >>

GZ - Kolumne

Gabi BauerGabi Bauer
Finanznot der Tierheime >>

WasserkraftForum

Der GZ-MarktPlatz

GZ-MarktPlatz

Die GZ bei ...

facebook2
youtube
gz-aktuell
gz-google_plus

GZ-Sonderdruck

GZ-Sonderdruck

GZ-Sonderbeilagen PDF-Downloads:

  • Wasserkraft - ja bitte: Sonderdruck der GZ >>
  • GZ-Fachtagung 2015: Bayerisches Energieforum 32-seitiger Sonderdruck der GZ >>
  • Energetische Gebaeudesanierung: 8-seitiges Spezial zum Thema "Wachstumsmarkt Energetische Gebäudesanierung" >>
  • Weitere Sonderdrucke der GZ finden Sie hier >>


spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB